SPD Gemünden

Seit über 150 Jahren steht die SPD für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Diese Werte treiben auch uns Sozialdemokraten in Gemünden an.

Wie Willy Brandt sagte: "Nichts kommt von selbst und nur wenig ist von Dauer. Darum besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll."

In diesem Sinne verstehen wir uns als Kümmerer der Stadt Gemünden, sind auf der Höhe der Zeit und immer nah bei den Menschen.

Seit vielen Jahren führen wir regelmäßig Aktivitäten durch und wir würden uns sehr freuen, Sie als interessierte Bürgerin und interessierten Bürger bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Ihre Signatur_VH Monika Poracky
Vorsitzende

Sven Gottschalk (SPD): „Nahversorgung ist ein Stück Lebensqualität“

von SPD-Kreisverband Main-Spessart
28. September 2016 | Ländlicher Raum

Erste Vorstandsitzung des SPD Kreisverbandes Main-Spessart nach der Sommerpause

Viel zu besprechen, sowohl organisatorisch aber vor allem inhaltlich, hatte der Vorstand des SPD Kreisverbandes Main-Spessart bei seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. So stand das Thema Nahversorgung im Landkreis als erster Punkt auf der Tagesordnung. „Nahversorgung ist ein Stück Lebensqualität und gerade für Flächenlandkreise, wie dem unseren von existentieller Bedeutung“, stellte der SPD-Kreisvorsitzende Sven Gottschalk direkt zu Beginn der Diskussion klar.

mehr…

25 Jahre unterfrankenweit aktiv - Heidi Wright von der SPD ausgezeichnet

von SPD-Unterbezirk Main-Spessart/Miltenberg
27. September 2016

Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel und Heidi Wright MdB a.D.

Für Ihre Verdienste um die Deutsche Sozialdemokratie verlieh am Wochenende der SPD-Bezirksverband Unterfranken der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heidi Wright aus Karlstadt die Willy-Brandt-Medaille der SPD. „Das ist die höchste Auszeichnung, die unsere Partei vergibt. Und du hast sie verdient“, so der unterfränkische SPD-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel aus Gemünden.

Als Rahmen für die Verleihung diente die Vorstandssitzung der UnterfrankenSPD. „Genau hier ist der richtige Platz“, so Rützel. „Seit 25 Jahren, so lange wie niemand sonst außer unserem Ehrenvorsitzenden Walter Kolbow, ist Heidi Wright Mitglied des Vorstands. Wie keine andere prägte sie in diesen Jahren die unterfränkische SPD.“ Sei es als engagierte Partei-Frau in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) oder als Mitglied des Bundestages, dem sie 15 Jahre angehörte. 25 Jahre Bezirksvorstand, 25 Jahre Kreisrätin – erst in Miltenberg, jetzt in Main-Spessart -, dazu 2008 Landratskandidatin in Main-Spessart und 20 Jahre lang stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Main-Spessart-Miltenberg: „Neben dieser beeindruckenden politischen Vita ist Heidi seit vielen Jahren auch außerhalbder Politik engagiert: 35 Jahre aktiv in der Gewerkschaft der Polizei, 25 Jahre beim Bund Naturschutz, sechs Jahre stellvertretende Bundesvorsitzende des ADFC und stellvertretende Vorsitzende der AWO in Main-Spessart“, lobt Rützel seine Parteifreundin, die auch weiterhin nicht ans Aufhören denkt. „Wir freuen uns auf viele weitere aktive Jahre mit dir“, so die Vorstandsmitglieder der UnterfrankenSPD.

Bernd Rützel Bezirksvorsitzender der SPD Unterfranken

mehr…

Verkehrsinfrastruktur im Landkreis Main-Spessart

von SPD-Kreisverband Main-Spessart
27. September 2016 | Verkehrspolitik

Kreisvorstand SPD Main-Spessart

Realisierung der B 26n muss in Gang kommen!

Auf der Vorstandsitzung des SPD Kreisverbandes Main-Spessart brachte Kreisrätin Heidi Wright das Thema „Verkehr“ zur Sprache und mahnte dringend an, dass nach der endgültigen Verabschiedung des Bundesverkehrswegeplanes, und somit der B 26n, die Realisierung in Gang kommen muss: „Die Region wartet nunmehr bereits seit Jahrzehnten auf die sinnvolle Fortführung der Verkehrsführung und Netzanbindung nach der Abfahrt Werneck (A 7) und auf die Entlastung der Stadt Arnstein.“

Aktuell laufen die parlamentarischen Beratungen zum Bundesverkehrswegeplan, der dann im Dezember/Januar mit der 2. und 3. Lesung der Ausbaugesetze seine endgültige Gesetzesform erlangt. Bis dahin müsse auch das vom Straßenbauamt Würzburg zu erstellende gesamte Verkehrsgutachten vorliegen und unmittelbar in die Beratung des Kreistages Eingang finden.

mehr…

Mehr Meldungen

  • 29.09.2016, 19:00 Uhr
    Informationsveranstaltung zum Thema „Helfer vor Ort (HvO)“ | mehr…
  • 10.10.2016, 18:30 Uhr
    Sitzung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses | mehr…
  • 10.10.2016, 19:30 Uhr
    Stadtratssitzung | mehr…

Alle Termine